Ihre Kliniken mit Herz
https://www.kh-as.de
Kommunalunternehmen Krankenhäuser des Landkreises Amberg-Sulzbach

St. Anna Krankenhaus

und St. Johannes Klinik

Akademische Lehrkrankenhäuser der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Nürnberg

Montag, 14.01.2019

Allgemeine Informationen rund um die ärztliche Versorgung von Säuglingen

Am Montag, 14.01.2019 eröffnete die Kinderkrankenschwester und Laktationsberaterin Sr. Michaela Herrmann das Still-Café Jahr am St. Anna Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg.

Als ersten Gast im neuen Jahr begrüßte Sie die Kinderärztin Frau Dr. Bayer, die sich freundlicherweise bereiterklärt hat, die anwesenden Mütter über die kinderärztliche Versorgung und Vorsorge („U - Untersuchung“) im 1. Lebensjahr zu informieren.

Zu Beginn erläuterte Frau Dr. Bayer, dass sie natürlich neben erkrankten Kindern doch viel mehr gesunde Kinder in ihrer Praxis aufgrund der regelmäßigen Routinevorsorgeuntersuchung sieht! Die Termine werden von den Müttern neben Impfen regelmäßig und sehr ernst wahrgenommen. Hierzu erklärte sie den anwesenden Müttern, auf welche Parameter der Arzt bei der Untersuchung Wert legt und dass dabei natürlich immer das Kind von Kopf bis Fuß angeschaut wird. Ein kleiner Tipp von ihr an die Mütter – in den neuen Untersuchungsheften ist jede Vorsorgeuntersuchung vorab kurz erklärt. Trotzdem sollten Fragen an die Kinderärzte immer aufgeschrieben und zum Arzttermin zur Klärung mitgenommen werden!

Mit welchen Erkrankungen kommen oder sollten Mütter mit ihren Säuglingen in die Praxis? Generell gilt hier, dass bei Kindern im Alter von der Geburt bis zu sechs Wochen andere Richtlinien greifen, wie bei älteren Kindern. In dieser Phase kann schon eine Trinkschwäche auf eine Erkrankung hinweisen. Auch ein einfacher Schnupfen kann einen Säugling, der nur durch die Nase atmet massiv behindern und somit seine Eltern in die Praxis führen – was völlig in Ordnung und berechtigt ist!

Anschließend ging Frau Dr. Bayer auf die Fragen der anwesenden Mütter ein.
• Wie sieht die Ernährung eines Kindes in den ersten 6 Lebensmonaten aus?
• Muttermilch – Pre-Nahrung – ist eine zusätzliche Flüssigkeitsgabe nötig?
• Wann spricht man bei einem Kind von einem Magen-Darm-Infekt?
• Ab wann sollte einem Kind ein fiebersenkendes Medikament verabreicht werden?
• Wie messe ich richtige die Temperatur, wenn mein Kind fiebert?
• Was ist bei einem Fieberkrampf das richtige Verhalten?

Hier betonte Frau Dr. Bayer, dass Eltern nie für das Auftreten eines solchen Falles verantwortlich sind und deshalb sich immer richtig in diesen Ausnahmesituationen verhalten.
Dies waren nur einige Themen, die in diesem äußerst interessant gestalteten Vormittag behandelt wurden.

Mit einem kleinen Geschenk verabschiedeten und bedankten sich Sr. Michaela Herrmann und die anwesenden Mütter bei Frau Dr. Bayer.

Babygalerie

St. Anna Krankenhaus

Krankenhausstr. 16
92237 Sulzbach-Rosenberg
Tel. + 49 9661 520-0
Fax + 49 9661 520-210
Mail info@kh-as.de

Geburtshilfe

Telefon: + 49 9661 520-420
Telefax: + 49 9661 520-424
Gyn2@kh-as.de

Chefarzt

Dr. med. Sascha Vietoris
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie
Medikamentöse Tumortherapie
Senior-Mammaoperateur nach DKG u. DGS

 

Ihre Unterstützung

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite 08.12.2021
© Kommunalunternehmen "Krankenhäuser des Landkreises Amberg-Sulzbach"

Cookie Einstellungen